Crash Kurs NRW für Mauris

Crash Kurs NRW ist eine Kampagne der Polizei in Nordrhein-Westfalen, die sich speziell an Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren richtet mit dem Ziel, die Zahl von Verkehrsunfällen mit jugendlichen Beteiligten nachhaltig zu senken.

Am Mittwoch haben die SchülerInnen der Q2 in der Stadthalle von Polizeibeamten, Feuerwehrleuten, Rettungssanitätern und Notfallseelsorgern gehört, welche Erfahrungen und Erlebnisse sie bei Unfällen hatten, an denen junge Menschen beteiligt waren: wie diese sich bei der Erstversorgung oder dem Überbringen einer Todesnachricht gefühlt haben und was dieser Unfall mit ihnen macht bzw. gemacht hat.

Am  Donnerstag konnten unsere  SchülerInnen dann auf dem Gelände der Ludwig-Erhard Berufsschule noch einmal an verschiedenen Stationen ( Parcours mit Rauschbrille, Gurtschlitten-Fahrten, Crash-Test Simulation, Überschlagsimulator, Seh-und Hörtest) eigene Erfahrungen machen. Den Abschluss bildete ein echter Crash mit einem Radfahrer-Dummy bei Tempo 30 und 50, an dem im Anschluss die vollständige Rettungskette (Aufschneiden des Fahrzeugs durch die Feuerwehr, Bergung der Verletzten durch die Rettungssanitäter und Versorgung vor Ort durch den Notarzt) demonstriert und erklärt wurde.

Um das Gehörte und das Gesehene zu verarbeiten, findet für unsere SchülerInnen am 10. und 11. Oktober eine Nachbesprechung mit der Polizei in unserer Schule statt.

Realität erfahren-echt hart.

(Anne Finke-Böing)

» zum Archiv