Erlebnis Oberstufe

Oberstufe bedeutet jedoch nicht nur Lernen und Prüfungen. Wenn Sie an Ihr eigenes Schulleben zurückdenken, sind es vermutlich die Klassenfahrten und andere außerunterrichtliche Aktivitäten, die Ihnen sofort ins Gedächtnis kommen. An unserer Schule bilden traditionell im letzten Jahr der Qualifikationsphase die Studienfahrten in der Woche vor den Herbstferien das Highlight der Oberstufe. Reisen bildet und zwar auf eine unmittelbare, authentische Art und Weise. Die Schüler/innen lernen durch Anschauung und Erfahrung. Neben landeskundlichen und sprachlichen Aspekten bilden Geschichte, Architektur und Kultur die wesentlichen Schwerpunkte dieser einwöchigen Reisen. Beliebte Ziele waren in der Vergangenheit München, Prag und Barcelona.

In München stehen neben einer Stadtbesichtigung, das Deutsche Museum, die Bavaria Filmstadt, die Alte Pinakothek, das Schloss Nymphenburg und die Allianz Arena auf dem Programm. In Prag sind die Prager Altstadt mit dem Altstädter Ring und dem jüdischen Viertel, eine Besichtigung des Hradschin mit der Prager Burg und dem St. Veits Dom und eine Architekturführung, die besonders die Gebäude der Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jahrhundert zum Inhalt hat, Themen der Fahrt. Obligatorisch ist auch eine Fahrt in das ehemalige KZ Theresienstadt, wo die jüngere und ältere deutsch-tschechische Geschichte aufgearbeitet wird. In Barcelona, der Hauptstadt der Autonomen Region Katalonien, pulsiert das Leben. Die berühmte Flaniermeile „Las Ramblas“ mit den Straßenkünstlern, dem Markt „La boquería“ und dem Hafen bilden das Zentrum der Stadt. In unmittelbarer Nähe befindet sich die Altstadt „barrio gótico“ mit ihren kleinen Gassen und der Kathedrale. Barcelona ist auch die Stadt Antonio Gaudís. So sind die „Sagrada Familia“ und der “Parque Güell“ ein Highlight jeder Studienfahrt. Auch das Umland Barcelonas ist Ziel von Tagesexkursionen während der Studienfahrt, z.B. die Sektkellerei Freixenet  und das weltbekannte Kloster Montserrat.