Monte

Exkursion zur Montessori-Grundschule Salzkotten

Unterricht findet bei uns nicht nur in der Schule statt, sondern auch an außerschulischen Lernorten. Diese positive Erfahrung konnten die Pädagogik Grundkurse der Q1 von Frau Dr. Recker und Frau Rustige-Canstein bei einem Besuch der Montessori-Grundschule in Salzkotten machen. Die SchülerInnen, die die Pädagogik von Maria Montesssori seit einigen Wochen lehrplanmäßig behandelt hatten, verwendeten den dreistündigen Ausflug als Einsicht in die alltägliche Praxis des Gelernten. Montessori, die nach dem Leitsatz „Hilf mir, es selbst zu tun“ lehrte und erzog, stellte die Individualität der Kinder in ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten in den Vorergrund ihres pädagogischen Ansatzes. Dementsprechend steht auch in der Montessori Schule Salzkotten die begleitete Freiarbeit der Gundschulkinder im Vordergrund. So konnten unsere SchülerInnen aus erster Hand die Praxis des Lernens und Lehrens nach Montessori erleben und damit ihr im Unterricht erlangtes Wissen festigen.
Nach der ausführlichen Beobachtung der leise arbeitenden Kinder standen zwei Lehrerinnen/Erzieherinnen den Mauritianern in einer ausgiebigen Fragerunde Rede und Antwort. Hierbei konnte man viel erfahren zur Verwaltung und Geschichte der Schule und deren Konfliktlösungsstrategien und Lerninhalten.
Der Besuch der Schule war ein gelungener Abschluss der Unterrichtsreihe zur Montessori-Pädagogik, so befanden beide Kurse in der anschließenden Relflexion im Unterricht.
(Teresa Fecke, Q1)

» zum Archiv