Schüleraustausche

017ca226d7be315959c2aa02501fd010d70b1b093aJedes Jahr nutzen viele Mauritianer und Mauritianerinnen die Gelegenheit, im Rahmen von Schulpartnerschaften die weite Welt kennen zu lernen.
Beim Schüleraustausch können sie in Gastfamilien die fremden Kulturen mit allen Sinnen erfahren. Unsere Partnerstädte sind:

Frankreich (Clermont-Ferrand)
Spanien (Girona)
Litauen (Ignalina)
Uruguay (Montevideo)

Internationale Gastschüler
Die Sprachschule EF (Education First) , die weltweit arbeitende gemeinnützige Organisation Youth for Understanding und das Parlamentarische Patenschaftsprogramm des Deutschen Bundestages  https://www.bundestag.de/ppp entsenden Schülerinnen und Schüler aus der ganzen Welt in den Altkreis Büren. Die Gastfamilien wissen die Weltoffenheit des Mauritius-Gymnasiums zu schätzen und melden ihre Gastkinder oft bei uns an, um hier zur Schule zu gehen, gleichaltrige Freunde zu finden und Deutschland kennen zu lernen. So konnten wir in den letzten Jahren internationale junge Gäste z.B. aus China, Costa Rica,Thailand und Tschechien begrüßenund unseren Schülerinnen und Schülern spannende interkulturelle Erfahrungen ermöglichen.

Auslandsjahr
Die Vorgaben des achtjährigen Gymnasiums legen es nahe, ein eventuelles Auslandsjahr in im zweiten Halbjahr der JgSt. 9 (9.1) und im ersten Halbjahr der Einführungsphase EF (EF.2), ganz in der Einführungsphase oder in der Q1 einzuplanen. Gezielte Informationen und eine detaillierte Beratung dazu vermittelt ein Informationsabend für die JgSt. 8 in der Schule. Schülerinnen und Schüler, die selbst Erfahrungen bei einem Langzeit-Austausch gemacht haben, geben kompetent Auskunft über ihre Erfahrungen und helfen bei der individuellen Entscheidung.