Beyond Limits: Lithuania 2018 – we were there!

Neun Mauritianerinnen waren vom 08. – 12. Oktober im südlichsten der drei baltischen Staaten, Litauen. Untergebracht bei Gastfamilien nahmen sie am alltäglichen Leben der Schüler und Schülerinnen teil und wurden herzlich bei der Ankunft in Ignalina empfangen. Nach einem Rundgang durch das Ignalina-Gymnasium  gab es eine Führung durch die 5000-Einwohnerstadt Ignalina. Einem Besuch der Bibliothek, der vor allem durch ein Dance-Battle aufgepeppt wurde, folgte ein Empfang beim Bürgermeister, bei dem sie Informationen über Litauen im Allgemeinen und Ignalina im Besonderen,  wie z.B. über den Umgang mit Atomenergie, bekamen. Während des Aufenthaltes besuchten die Schülerinnen den Unterricht ihrer Austauschschüler. Ihnen fiel auf, dass die Klassen dort viel kleiner sind, es sehr ruhig ist und niemand aufzeigt, sondern die Antwort in den Raum gesagt wird, wenn jemand etwas weiß. Dies konnten die Schülerinnen feststellen, ohne auch nur ein Wort litauisch zu verstehen. Trotzdem gab es eine kleine Stunde litauisch für die deutschen Schülerinnen, wo sie Wörter wie “Hallo”, “Danke”, “Bitte” und “Auf Wiedersehen” lernten. Natürlich besuchten sie auch die Hauptstadt Vilnius, auf dessen Hinfahrt sie die Landschaft Litauens genießen konnten. Sie sahen sehr viele schöne Gebäude in der Hauptstadt, wie z.B. die Kathedrale St. Stanislaus.  Darüber hinaus wurde das Motto des Austausches „Beyond limits” im Sport- und Musikunterricht umgesetzt. In Sport spielten die Schülerinnen Hockey mit einer Schulklasse und in Musik spielten sie Lieder mit Boomwhackers. Diese unterschiedlich langen Kunststoffröhren bereitete ihnen viel Spaß. An einem der Abende wurde ihnen in einer Gastwirtschaft und Bäckerei sogar die Kunst des Baumkuchenbackens gelehrt, welche anschließend von ihnen selbst angewendet werden durfte. Den entstandenen Baumkuchen genossen sie dann mit selbstgemachtem Tee und landestypischem Kümmelbrot. Am Freitag mussten sie ihre Gastfamilien in aller Früh leider schon wieder verlassen und  zurück nach Deutschland fliegen. Alle Schülerinnen waren und sind von dem Austausch begeistert, der ihnen einen Einblick in das Leben der litauischen Schüler gebracht hat und sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird.

» zum Archiv