Jahrgangsstufe 9

Praktikum: Familiy-Day

An diesem Tag begleiten die Schüler-/innen einen Elternteil oder anderen Verwandten zu dessen Arbeitsstelle. Der Besuch von Arbeitsplätzen, die Erläuterung von Tätigkeiten, stehen neben Gesprächen mit Azubis und Ausbildungspersonal, Informationen über Praktika und Ausbildungsmöglichkeiten auf dem Programm. Häufig können durch praktische Übungen und einfache Arbeitsproben Einblicke gewonnen werden. In einem Feedbackbogen reflektieren die Schüler/-innen ihre Erfahrungen.

Praktikum: Sozialpraktikum

Die dritte Berufsfelderkundung in der Sekundarstufe I nimmt den sozial-caritativen Bereich in den Blick. In Anlehnung an das „Compassion-Projekt“ der Katholischen Freien Schulen in Deutschland ist die Berufsfelderkundung in der Jg. 9 zu einem 14-tägigen Praktikum ausgeweitet.

Neben der Erweiterung eigener beruflicher Zukunftsperspektiven und -überlegungen stehen gerade hier grundlegende Zielsetzungen im Fokus: Schärfung der sozialethischen Verantwortung, Sensibilisierung für menschliche Notlagen bzw. Anliegen und Weckung der Bereitschaft zu sozialem Engagement.

Vorbereitung und aufarbeitende Reflexion der Praktikumserfahrungen finden mehrstündig im Religionsunterricht statt.

Portfolioinstrument: Berufswahlordner

Das Portfolioinstrument „Berufswahlordner“ wird nach Durchführung der Potenzialanalyse eingeführt und begleitet die Schüler bis zum Abitur.

Es wird ihnen einen Leitfaden mit einer Übersicht über alle Maßnahmen zur Studien- und Berufsorientierung der Schule an die Hand gegeben und so die persönliche, eigenverantwortliche Studien- und Berufswahl unterstützt. Der Ordner enthält Arbeitsmaterialien, Hinweise auf hilfreiche Informationsquellen und ein Verzeichnis schulischer und außerschulischer Ansprechpartner für die Studien- und Berufsorientierung. Der Berufswahlordner gliedert sich in spezielle Materialien für die Jgst.8, 9 und die Sek. II. Ein wichtiger Bestandteil des Ordners ist das Register „Dokumente“. Hier sollen die Schüler z.B. studien- und berufsorientierende Testergebnisse, berufsrelevante Rechercheergebnisse, Bescheinigungen über ihre schulischen und außerschulischen Aktivitäten  (z.B. Praktika, Informationsveranstaltungen, Wettbewerbe, Planspiele) einordnen.

Im Politikunterricht der Jg. 9 ist die Berufsorientierung ein verbindliches Thema. In diesem Zusammenhang wird die Arbeit mit dem Berufswahlordner wieder aufgenommen. Die Schüler erhalten ergänzende Materialien, die speziell für diese Jahrgangsstufe konzipiert sind. Jeder Schüler ist verpflichtet, ein Berufsportrait zu erstellen.

Individuelle Beratung: Beratung der Agentur für Arbeit (ab Jgst. 9)

Regelmäßig können die Schüler individuell Beratungstermine in Anspruch nehmen. Ein Mitarbeiter der Agentur für Arbeit bietet monatliche Schulsprechstunden und Termine am Elternsprechtag für Schüler (und Eltern) an.