Mauritianer-Preis 2019

Bereits zum 9. Mal verlieh der „Verein ehemaliger Mauritianer in Büren e.V.“, vertreten durch den Vorsitzenden Kevin Gniodorz und dem Geschäftsführer Werner Schmidt,  in Kooperation mit dem Mauritius-Gymnasium den Mauritianer-Preis für herausragendes schulisches und außerschulisches Engagement an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q2, der kommenden Abiturienten.

Die Feierstunde fand traditionell zum Abschluss des 1. Halbjahres am 8. Februar in der Aula statt. Hauptsponsor des Preises ist Tillmann Neinhaus aus Dortmund, der 1961 sein Abitur in Büren ablegte und sich immer noch eng mit der Traditionsschule verbunden fühlt. Aber auch andere Ehemalige fördern diesen besonderen Preis durch eine großzügige Spende.

In der Feierstunde wurden drei Schülerinnen und Schüler der kommenden Abiturientia mit dem Mauritianer-Preis ausgezeichnet.

Der in diesem Jahr mit insgesamt 1500 € dotierte Preis, der zur Unterstützung des Studiums oder der Ausbildung dienen soll, ging dieses Jahr an Annika Mehring (Bad Wünnenberg), Malte Joeres (Brilon-Alme) und Emily Schulte (Steinhausen). Diese Jugendlichen hoben sich nicht nur durch sehr gute Noten, sondern auch durch besondere jahrelange Aktivitäten in der Schule und in ihrer Freizeit in den letzten Jahren vor ihren Mitschülern hervor. Das Mauritius-Gymnasium möchte damit das bürgerschaftliche Engagement der jungen Leute besonders würdigen.

Auf dem Bild sind die Preisträger zu sehen.

Ein ausführlicher Bericht zur Preisverleihung erfolgt in der CONTEXT 55.

» zum Archiv